KOMMUNALWAHL am 14. März  2021

 

Briefwahl ist ab 1. Februar möglich


Im Main Kinzig-Kreis wird der Kreistag neu gewählt. 

 

In den 29 Städten und Gemeinden des Kreises werden die Stadtverordneten bzw. Gemeindevertreter und die Ortsbeiräte gewählt.

 

In Sinntal wird die Gemeindevertretung mit diesmal 25 Gemeindevertretern gewählt. 

Außerdem ist für alle zwölf Dörfer der Gemeinde ein Ortsbeirat zu wählen. 

Für die Gemeindevertretung wurden Wahlvorschläge von der CDU, SPD und BWG eingereicht und zugelassen. 

In folgenden Orten wurden mehrere Wahlvorschläge für den Ortsbeirat eingereicht und zugelassen:

Sterbfritz:  CDU und BWG

Jossa:         CDU und SPD

Weiperz:    CDU und SPD

Für alle anderen Ortsteilen wurde jeweils nur eine Gemeinschaftsliste eingereicht. Auch auf diesen Listen stellen sich Kandidaten der CDU zur Wahl , die sie mit Ihren Stimmen unterstützen und in das Ortsbeiratsgremium wählen können. 

Weiter unten werden alle Kandidaten nochmal einzeln kurz vorgestellt


Lukas Henke präsentiert unser Großplakat in Züntersbach 

Ohne die erneuerbaren Energien geht es nicht, aber wir wollen auch keine Verunstaltung unserer Region. Darum setzten wir uns dafür ein zukünftig frühzeitig in gemeinsamen Gesprächen Klarheit zu Schaffen, sowohl für uns als Sinntaler, als auch für die Betreiber. Wir wollen keine langen kostenintensiven Gerichtsverhandlungen und kräftezehrenden Mediationen und Stellungnahmen, sondern ein gemeinsames lösungsorientiertes Miteinander.

 

#wirallefürSinntal

                                                                                                 

 

 

Bereits diese Wahlperiode konnten wir viele unserer Ideen in der Gemeinde verwirklichen. So geht u.a. das öffentliche Wlan auf eine Initiative unserer Mitglieder Andreas Heil und Lukas Henke zurück. So wollen wir weitermachen.

 

#wirallefürSinntal

 

 

Sie können die Unterlagen für die Briefwahl ganz einfach über die Webseite der Gemeinde Sinntal online bestellen. Einfacher geht es nicht.

 

>> Link zum gemeindlichen Briefwahlservice << 

 Hier stellen wir unsere Kandidatinnen und  Kandidaten für die Gemeinde-vertretung Sinntal mit der Angabe über den jeweiligen Listenplatz vor. Wir machen das in der gleichen Reihenfolge, wie die Veröffentlichung auf Facebook erfolgt und ordnen Sie dann unten in der Listenreihenfolge ein, wenn eine Neuvorstellung erfolgt.

 

Margot Klement ist Ortsvorsteherin

in Weiperz 

 

Beruf:  Verkäuferin 

wohnhaft in Weiperz  

 

 

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten in der Reihenfolge der Listenplatzierung 

 

Günter Frenz steht auf Platz 1

unserer Liste für die Gemeindevertretung Sinntal 

Das ist ein wichtiges Thema für ihn als Mitglied des Kreistages und Fraktionsvorsitzender in Sinntal


Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Lukas Henke und Andreas Heil setzen sich im Zuge der geplanten Erweiterung des Kindergartens Sterbfritz für die Errichtung eines Biomasse-Nahwärmenetzes ein. Mit dem Biomasse-Nahwärmenetz sollen die beiden Gebäude des Kindergartens, das Waldschwimmbad Sterbfritz und – in Kooperation mit dem Main-Kinzig-Kreis – die Schulgebäude angeschlossen werden. Diese Initiative, die in den kommenden Wochen ins Gemeindeparlament eingebracht werden soll, erfordert am Anfang eine Machbarkeitstudie, die vom Gemeindevorstand zu beauftragen wäre. Die beiden Gemeindevertreter erläutern die Vorteile der Maßnahme u.a. mit dem Standortvorteil. Mit dem Anschluss der Schule Sterbfritz und der damit verbundenen Zusammenarbeit mit dem Main-Kinzig-Kreis ergeben sich neue Synergieeffekte. Auszuloten sind auch die Fördermöglichkeiten des Bundes und des Landes. Gleichzeitig steigert die Gemeinde Sinntal ihren Anteil an CO2-neutralem Heizen deutlich. Henke und Heil verweisen auch in diesem Zusammenhang auf das positive Beispiel mit dem Wärmeverbund Rathaus und Mehrzweckhalle Sterbfritz. In ein solches Projekt könnten auch



 

 

 

Hier veröffentlichen wir die Flyer mit unseren Themen und  den Informationen zu unseren Kandidatenlisten  für die Gemeindevertretung und die Ortsbeiratslisten für die Orte, in denen wir eine CDU-Liste aufstellen konnten. In den übrigen Ortsteilen sind unserer Kandidaten auf den verschiedenen Einheitslisten vertreten. 

 


 

Infoblatt der CDU für die Ortsbeiratswahl  in Jossa am 14. März 2021 

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

am 14. März ist Kommunalwahl. Auch  der Ortsbeirat Jossa wird neu gewählt.  Da in Sinntal generell die Mandate reduziert wurden, wird er zukünftig aus fünf Mitgliedern bestehen (bisher sieben).

 

Die CDU hat eine Liste mit acht Personen aufgestellt, an deren Spitze unser amtierender Ortsvorsteher Stefan Walther steht. Die Liste, von der fünf Personen auch auf dem Stimmzettel bei der Wahl zu sehen sind, finden sie auf der Rückseite dieses Infoblattes. Wir bitten Sie um Ihr Vertrauen für unsere Kandidaten. 

Eine schöne Ansicht unseres Dorfes, das wir im Ortsbeirat Jossa in den Mittelpunkt unserer kommunalpolitischen Arbeit stellen. Hier soll es sich auch in Zukunft gut wohnen und leben lassen.    Deshalb ist es unser Ziel, uns für die Erhaltung und Verbesserung  der öffentlichen Infrastruktur einzusetzen. In den vergangenen Jahren konnten wieder einige Maßnahmen realisiert werden. Einige Beispiele: Sicherung der Wasserversorgung durch Schaffung einer Ringleitung von der Spessartstraße zur Waldsiedlung, Renovierung der Turnhalle und die Erweiterung der Friedhofs-Belegungsfläche waren aus finanzieller Sicht die größten Maßnahmen. Erfreulich war aber auch, dass wir durch die großzügige Spende der Dreschgemeinschaft den gern genutzten landwirtschaftlichen Weg am Sonnenhang Richtung Grillplatz mit einer neuen Asphaltdecke versehen konnten. Im Zuge einer Brückensanierung durch Hessen Mobil bekam auch die östliche Spessartstraße eine neue Fahrbahndecke.  Die Ausschilderung des Wanderweges „Spessartspur Jossa-Sinn-Blick“ hat uns einige neue Bänke an schönen Aussichtsstellen beschert. Die Unterhaltung der gemeindlichen Infrastruktur haben wir immer im Blick. So haben wir auch auf notwendige Maßnahmen im älteren Bereich des Friedhofes hingewiesen. Diese sind im Haushalt 2021 vorgesehen. Am Grillplatz werden wir ebenfalls tätig werden, überwiegend in Eigenleistung.  

2017: Hier wurde die Ringleitung zur Verbesserung der Jossaer Wasserversorgung gelegt

 

 

Die langen blauen Kunststoffrohre wurden zuerst ausgelegt und dann in der teils gespülten Leitungstrasse verbaut

 



2020: Ortsbeiratssitzung in der  renovierten Turnhalle

2017:  Im Zuge einer Brückensanierung entsteht auch eine neue Asphaltdecke in der östlichen Spessartstraße 



Wir bitten um Ihre Stimmen bei der

Ortsbeiratswahl am 14. März 2021

 

1.  Stefan Walther     Versicherungskaufmann

2. Willi Zeller              Kaufmann

3. Peter Michaelis      selbst. Kfz.-Meister

4. Dieter Münch         Schreiner 

5.  Lukas Zeller          Entwicklungsingenieur

6. Wolfgang Zeller   Steinmetz

7. Klaus Zeller              Geschäftsführer

8. Günter Walther    Rentner  


____________________________________________________________