Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreundinnen, liebe Parteifreunde.

herzlich willkommen auf der Homepage der CDU Sinntal. Wir möchten Sie informieren über die Zusammensetzung unserer Vorstandschaft,  über unsere gemeindlichen Mandatsträger und über unsere Aktivitäten.

Die Rubrik DATENSCHUTZ enthält ausreichende Hinweise zu diesem Thema. 

Die Rubrik AKTUELLES  enthält interessante Meldungen aus aller Welt, Land, Kreis und Gemeinde. 

Sie können sehr schnell auf die Seiten unserer Abgeordneten oder unserer Verbandsgliederungen wechseln.  Bilder von verschiedenen Veranstaltungen findet man in der Rubrik FOTOS.  

Wenn Sie Fragen oder Kritik haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir stehen Ihnen gerne Rede und Antwort und sind für Anregungen sehr dankbar. 
 
                        
Günter Frenz                 
Vorsitzender der CDU Sinntal                                                             >> Kontaktformular aufrufen << 

 

>> Datenschutzinformation aufrufen  <<

______________________________________

CDU Mitgliederversammlung: 100 Prozent für Günter Frenz 

18.11.2019 KINZIG-NEWS                                                                             Foto: Günter Walther 
Artikel von Walter Dörr

 

Bei der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Sinntal im Landgasthof Jossgrund in Jossa wurde Günter Frenz einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Mit einer Gedenkminute an Herwig Patzer, der über vier Jahrzehnte Vorsitzender war und im Frühjahr dieses Jahres verstorben ist, begann die Versammlung. Frenz, der mit Gerhard Gärtner einer der beiden Stellvertreter war und die Geschäfte der CDU-Sinntal seither weiterführten, begrüßte die versammelten Parteifreunde und besonders die Landtagsabgeordneten Michael Reul und Max Schad, sowie Michael Kertel, Bad Orb.

_______________________________________________

 

 

Kommunalwahl am 14. März 2021 

 

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeindevertretung Sinntal 

Diese Bundestagswahl ist eine Richtungsentscheidung und die Alternativen liegen klar auf der Hand.

 

  • Familien entlasten statt belasten
  • solide Finanzen statt immer neue Schulden
  • neue Wirtschaftskraft statt Wirtschaftskrise
  • Vertrauen in die Menschen statt ständig neue                      Regelungen
  • schnelleres Planen und Bauen statt neuer Bremsklötze
  • beim Klimaschutz Turbo statt Veto
  • bezahlbaren Wohnraum für Familien statt                              Enteignungen und Verbot von Einfamilienhäusern
  • konsequenter Rechtsstaat statt Auge zudrücken

 

 

Deshalb